Members

Mark B. Lay – voice, guitar, cajon

Since his early youth, singing belonged to the most important things in his life.

Mark has been active as a vocal coach for more than 20 years. He has travelled the world as a singer and guitarist. With “Metal Marathon1” (a cooperation with von Rohr, von Arb and Nägeli), he received a Gold record in Switzerland and sold over 300’000 copies all over Europe.

His musical roles were a.o. Berger (Hair), Joseph, Potiphar and Jacob (Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat), Jesus and Judas (Jesus Christ Superstar) and “Dracula” (Dracula)

Mark still works occasionally as a TV Vocal Coach. Lastly for “Superstar” TV3+, “Happy Day” and “Voice of Switzerland” for SF-DRS.

He is musical conductor for various theatre productions and heads the Singschool “STIMMSITZ” in Brugg (www.stimmsitz.ch), as well as conducts two choirs in Suhr and Balzers.

Mark B. Lay – Gesang, Gitarre, Cajon

schon seit frühester Jugend gehört der Gesang zu den wichtigsten Dingen in seinem Leben. 

Mark ist seit mehr als 20 Jahren als Vocal Coach tätig. Als Sänger und Gitarrist bereiste er die ganze Welt. Mit “Metal Marathon1”, einer Zusammenarbeit mit von Rohr / von Arb und Nägeli, hat er in der Schweiz auch eine goldene Schallplatte erhalten und europaweit über 300’000 Exemplare verkauft.

Seine Rollen als Musicaldarsteller waren u.A. Berger (Hair), Joseph, Potiphar und Jacob (Joseph and the amazing technicolor Dreamcoat), Jesus und Judas (Jesus Christ Superstar) und “Dracula” (Dracula)

Mark arbeitet immer wieder als Fernseh-Vocal Coach. Zuletzt für “Superstar” TV3+ oder “Happy Day” von SF-DRS.

Er ist musikalischer Leiter diverser Theaterproduktionen und leitet die Singschule STIMMSITZ in Brugg (www.stimmsitz.ch) sowie zwei Chöre in Suhr und Balzers.


Petter Udland Johansen – voice, violin, mandolin

was born in Oslo, where in 1996 he achieved his Masters degree in singing at the Norwegian College of Music. His tutors were Ingrid Bjoner and Svein Bjørkøy. In 2000, he passed with flying colours the post-graduate course at the Scola Cantorum Basiliensis in Basel. Here his teacher was Richard Levitt. Additionally to his education, he trained with the tenor Hans-Peter Blochwitz.

Petter Udland Johansen is a singer and musician who works in huge musical surroundings. He is at home with pop and modern music, as well as with the old classical music.

Petter Udland Johansen has worked as a soloist in several opera productions like “Orfeo” from Monteverdi, “Die Entführung aus dem Serail” from Mozart and “Carmen” from Bizet. As a concert singer, he has appeared as an Evangelist and tenor soloist in all the big Bach works.

In 2009, together with this partner Arianna Savall, he founded Hirundo Maris – an Ensemble which specializes in old and self-composed music. Mediterranean and Nordic music and also a result of extensive combined work, is the centre point of the work of this Ensemble, who currently appears on ECM.

 

Petter Udland Johansen – Gesang, Geige, Mandoline

wurde in Oslo geboren, wo er auch 1996 an der Staatlichen Norwegischen Musikhochschule das Diplomstudium im Fach Gesang abschloss. Seine Lehrerin bzw. sein Lehrer waren Ingrid Bjoner und Svein Bjørkøy. Das Aufbaustudium in Basel an der Scola Cantorum Basiliensis mit dem Lehrer Richard Levitt schloss er im Jahr 2000 mit grossem Erfolg ab. Eine Ergänzung seiner Ausbildung findet beim Tenor Hans-Peter Blochwitz statt.

Petter Udland Johansen ist ein Sänger und Musiker, der auf eine grosse Musikalische Fläche arbeitet. Er ist in der Popmusik und in der modernen Musik eben so zuhause, wie bei der Alten Klassischen Musik.

Petter Udland Johansen hat in zahlreiche Opernproduktionen, wie „Orfeo“ von Monteverdi, „ Die Entführung aus dem Serail” von Mozart und „Carmen” von Bizet als Solist mitgewirkt.

Als Konzertsänger hat er in alle grossen Werke von Bach als Evangelist und Tenorsolist aufgetreten.

2009 gründete er, mit seiner Partnerin Arianna Savall zusammen, Hirundo Maris – ein Ensemble, das sich auf alte Musik und eigene musikalische Kreationen spezialisiert.

Im Mittelpunkt der kreativen Arbeit dieses Ensembles und als Ergebnis einer umfangreichen gemeinsamen Arbeit steht mediterrane und nordische Musik.

Gemeinsam machen sie jene Wege, auf denen sich Zugvögel einst hoch über dem Meer trafen und vor undenkbaren Zeiten skandinavische und iberische Länder miteinander verbanden, wieder begehbar.

 


Christer Løvold – voice, piano, cajon

was born in 1973 in Oslo. He studied sacred music and choir conducting at the Norwegian College for Music in Oslo and passed his exams with distinction in 1996. His teachers amongst others were Kåre Nordstoga (Organ), Eric Ericsson (Choir conducting) and Ketil Haugsand (Harpsichord). Further organ studies with Prof. Guy Bovet followed at the Academy of Music in the City of Basel where he achieved in 2000 his graduate certificate as a soloist.

Christer Løvold has assisted on the organ, harpsichord or piano in many concerts as a soloist or accompanist. As a conductor he has led several big performances in Norway, Switzerland and Germany. To name a few: Bach h-Moll Messe, Mozart Requiem and c-Moll Messe, Fauré Requiem, as well as the musicals Jesus Christ Superstar, My Fair Lady, Annie and Jour de Gloire, a musical opera composed especially for the 200 years Kanton Aargau’s Jubilee.

His concert activities took him to the US, South America, Africa, Japan and the whole of Europe. He was heard in several big European festivals e.g. Aosta (with the world famous trumpeter Niklas Edlund) and the Menhuin Festival in Gstaad (as a keyboarder in the Adam Taubitz Band).

Presently, Christer Løvold is organist in the Ref. Church in Kilchberg/ZH, teaches at the music school Kilchberg-Rüschlikon and conducts 3 gospel choirs and 1 male-voice choir.

Christer Løvold – Gesang, Klavier, Cajon

wurde 1973 in Oslo geboren. Er studierte Kirchenmusik und Chorleitung an der Norwegischen Hochschule für Musik in Oslo, und schloss 1996 mit Auszeichnung ab. Seine Lehrer waren u.a. Kåre Nordstoga (Orgel), Eric Ericsson (Chorleitung) und Ketil Haugsand (Cembalo). Danach folgten Studien mit Prof. Guy Bovet an der Musik-Akademie der Stadt Basel, wo er 2000 mit Solistendiplom abschloss.

Christer Løvold hat als Solist oder Begleiter auf Orgel, Cembalo oder Klavier an zahlreiche Konzerte mitgewirkt. Als Dirigent hat er in Norwegen, sowie in der Schweiz und Deutschland mehrere grosse Aufführungen geleitet, u.a. Bach h-Moll-Messe, Mozart Requiem und c-Moll- Messe, Fauré Requiem sowie die Musicals Jesus Christ Superstar, My fair Lady, Annie und Jour de Gloire, ein Opernmusical komponiert für die Kantonsjubiläum Aargau 200 Jahre.

Seine Konzert-Tätigkeit brachte ihn nach USA, Süd-Amerika, Afrika Japan und ganz Europa. Er war an mehrere grossen Europäische Festivals zu hören, wie z.B. Aosta (mit dem weltberühmten Trompeter Niklas Eklund) und der Menuhin-Festival in Gstaad (als Keyboarder im Adam Taubitz Band)

 


 

 


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *